A. Béla Fahidi
Meine Seiten:
Meine
Frau
Über
mich
Gabi
Tochter
Axel
Sohn
Schinde
larz
Sy-Sy-
Garten
Bilder-
Album
West-
Hausen
Silves
ter-Ritt
Tier-
Schutz
Garten
Freunde
Brücken
verbinden
FamilienChronik:                          Grenzenlos:
Familien-
Buch
Baranya
Jenö
Berg
meister
Blumen
schein
Ulmer
Schachtel
Info
Béla
Baden-
Wuertt.
Ungarn
* H *
Austria
* A *
Europa
* EU *
  Eigene Seiten: 
Ilse
Fahidi
Axel
Fahidi
Familie
Schindelarz
Tom
Schindelarz
Niko
Schindelarz
Jani
Fahidi


*Übersicht* Auf dieser Seite *Übersicht*
bitte klicken:
SilvesterRitt
2014
Silvester-
Ritt
Silvester-
Ritt 2014
Weitere 
Bilder
Weiter

bitte klicken:

Silvesterritt 2014 in Westhausen

* Einführung *

Seit 1626, jeweils am 31. Dezember

bitte klicken:
Der heilige Silvester wird in Westhausen seit Jahrhunderten
als Patron der Pferde und Haustiere verehrt

So lag es nahe, ihn anzurufen und um Beendigung der schon 16 Jahre dauernden Viehseuche zu bitten. Im Jahr 1626, nach Ende der Seuche, gelobte die Gemeinde jährlich an Silvester eine Prozession zu ehren des Viehpatrons abzuhalten.
Der Papst Silvester I. starb am 31. Dezember 335 in Rom. Der Legende nach soll er Kaiser Konstantin den Großen getauft haben und gilt als Patron der Haustiere.

Silvester I. († 31. Dezember 335 in Rom), dessen Namenstag am letzten Tag des Kalenderjahres gefeiert wird (vgl. Silvester), amtierte von 314 bis zu seinem Tod 335 als Bischof von Rom Papst).


Er wird als Heiliger verehrt und ist der erste heilige Papst, der nicht das Martyrium erlitten hat. Sein Gedächtnis wird von der griechisch-orthodoxen Kirche und der bulgarisch-orthodoxen Kirche am 2. Januar, von der russisch-orthodoxen Kirche am 15. Januar und von der römisch-katholischen an seinem Todestag, dem 31. Dezember, gefeiert. Dieser Tag wird deshalb Silvester genannt. Sein Name bedeutet: der Waldmann (lat., von silva ‚Wald‘).

Silvester I. ist Patron der Haustiere sowie für eine gute Futterernte und ein gutes neues Jahr.

 

Silvesterritt 2014
in Westhausen am 31. Dezember 2014
bitte klicken:
Beteiligung mit 135 Pferden

Um 11:00 Uhr wurde zunächst von Weihbischof Dr. Johannes Kreidler die Reitermesse (Pilgermesse) in der Silvesterkapelle abgehalten.

Beim Silvesterritt am letzten Tag des Jahre 2014 wurden 135 Pferde gezählt. Wie in den vergangenen Jahren hat sich der große "Reiterzug" um 12 Uhr beim Bahnhof in Bewegung gesetzt. Der Reiterweg führte anschließend über Aalener Straße, Dalkinger Straße und über die Abt-Müller-Straße bis zur Silvesterkapelle. Die Prozession wurde durch die Musikvereine Lippach und Westhausen begleitet.
Über lange Wege wurde nach der traditionellen Ausübung die Silvesterkapelle dreimal umritten.
Segen durch Weihbischof
Dr. Johannes Kreidler aus Rottenburg!



Pfarrer Matthias Reiner reitet 2013 ebenfalls!


* 2014* Nur eine Auswahl von den "ausgewählten" Aufnahmen *2014*
bitte klicken:

Nach dem Klick sehen sie die nachfolgenden Bilder in  Pixelgröße 666!






bitte klicken:


Segen


Pfarrer Reiner


Reitergruppe


Kapelle

Weitere Bilder
bitte klicken:


Fotos von St. Mauritius-Kirche 2014:




SilvesterRitt 1976
350 Jahre Silvesterritt
Ein Rückblick
bitte klicken:
Gabi
Ilse

bitte klicken:
  Eigene Seiten: 
Ilse
Fahidi
Axel
Fahidi
Familie
Schindelarz
Tom
Schindelarz
Niko
Schindelarz
Jani
Fahidi
Bitte senden Sie ein eMail an: A.Bela@Fahidi.eu

Zurück
StartSeite
SeitenAnfang
Übersicht*összeállítás*overview
Über mich
Mail an mich
Weiter