A. Béla Fahidi
WELTATLAS-Bilder
Google
Earth
Meine Seiten:
Meine
Frau
Über
mich
Gabi
Tochter
Axel
Sohn
Schinde
larz
Sy-Sy-
Garten
Bilder-
Album
West-
Hausen
Silves
ter-Ritt
Tier-
Schutz
Garten
Freunde
Brücken
verbinden
FamilienChronik:                          Grenzenlos:
Familien-
Buch
Baranya
Jenö
Berg
meister
Blumen
schein
Ulmer
Schachtel
Info
Béla
Baden-
Wuertt.
Ungarn
* H *
Austria
* A *
Europa
* EU *
  Eigene Seiten: 
Ilse
Fahidi
Axel
Fahidi
Familie
Schindelarz
Tom
Schindelarz
Niko
Schindelarz
Jani
Fahidi



*Übersicht* Auf dieser Seite *Übersicht*
bitte klicken:
Grindelwald
Jungfrau-Region
»Europa * Schweiz«
Grindel-
wald
Marmor-
bruch
First
Schei-
degg
Männ-
licheni
Weiter

bitte klicken:

click
"Orte: Grindelwald"
Gegenüber Panoramio eine Notlösung!
(Panoramio wurde am 4. November 2016 eingestellt)
.

Grindelwald
*Ferienwohnung-Rundblicke*
bitte klicken:
Grindelwald ist eine politische Gemeinde im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli des Kantons Bern in der Schweiz.

Der Ort lebt hauptsächlich vom Tourismus. Im Winter kommen vor allem Skifahrer, im Sommer Wanderer und Touristen, die die einmalige Bergkulisse mit dem Fünfgespann Wetterhorn, Schreckhorn, Eiger, Mönch und Jungfrau  bewundern. Der Fremdenverkehr hat eine lange Tradition. Schon früh versuchte man die Berge den Gästen zugänglicher zu machen. Der Wetterhorn-Aufzug gilt als eine der ältesten personentransportierenden Seilbahnen der Welt.

Ferienwohnung (Nähe EigerNordwand)
Sabine & Heinz
Unsere Gastgeber Sabine & Heinz im "Alten Schulhaus"
Grindelwald




bitte klicken:
Grindelwald 2010
JungfrauRegion
Bahnhof
Zug+Gletscher
Eiger
EigerNordwand
Schwendi
ZugFahrt
Burglauenen
BusFahrt
Grund
Rosa
EigerOstegg
GroßFiescherhorn
Parkplatz
Wetterhorn

Marmorbruch mit Gletscherschlucht
in Grindelwald
bitte klicken:
Marmorbruch
Das rustikale Gasthaus an romantischer Lage.
Das Berggasthaus Marmorbruch befindet sich ca. 3.5 km ausserhalb des Dorfzentrums Grindelwald auf 1 120 m. ü. Meer beim ehemaligen Abbruchplatz vom Marmorbruch. Viele Spazier- und Wanderwege führen von hier in die prächtige Bergwelt rund um die Gletscherschlucht.
Von der Terrasse ist eine wunderschöne Aussicht auf das Tal von Grindelwald.

Quelle: http://www.marmorbruch.ch/ (Unsere Gastgeber im Juni 2010

Gletscherschlucht (Untere Grindelwaldgletscher)

Unterhalb der heutigen Gletscherzunge durchfliesst die Weisse Lütschine die Gletscherschlucht, die von Grindelwald aus gegen Eintritt besichtigt werden kann. Die Gletscherschlucht  durchschneidet in ihrem unteren Teil zwei markante Felsabsätze, die sogenannten oberen und unteren Schopffelsen.
Marmorbruch Juli 2007 und Juni 2010 * Grindelwald
Gletscherschlucht Juli 2007 * Grindelwald




bitte klicken:
Marmorbruch Juni 2010
Grindelwald
Wolken
Esel
Tshuggen
Ostegg
Ostegg&Eiger
Terasse
Rad
Balkon
GroßFiescherhorn
HolzPlatz
Gasthof

First & Pfingstegg
in Grindelwald
bitte klicken:
First (2 167 m ü.M.)
Bergstation First ist über eine Gondelbahn oder zu Fuss erreichbar. Die obere Bergstation heisst First (2 167 m ü. M.) und steht den Besuchern im Winter und im Sommer mit einem gut ausgebauten Ski- und Wandergebiet zur Verfügung.
Besonders beliebt ist die Wanderung zum Bachalpsee und weiter zum Faulhorn, welche ein spektakuläres Panorama mit Blick auf den oberen Grindelwaldgletscher sowie Eiger, Mönch und Jungfrau bietet.

Pfingstegg (1 391 m ü.M.)
Im Sommer führt eine Luftseilbahn auf die Privatalp Pfingstegg am Mättenberg, Ausgangspunkt für Wanderungen zu den Grindelwalder Gletschern, zur Schreckhornhütte und zum Chalet Milchbach, das durch einen Wanderwegtunnel erreicht werden kann. Auf dem Weg liegt das Gesteinsparadies Breitlouwina.
Firs
Pfingstegg




bitte klicken:
First Juni 2010
Grindelwald
TakStation
2 Fiescherhörner
BergStation
Wiese
Moor
Eiger & Jungfrau
Blumen
Wasserfall 1
FiescherHörner
Eiger+Silberhorn
Blumenwiese
GroßFiescherhorn
Eiger & Lauberhorn
Männlichen
Wasserfall 2
Restaurant
Fiescherhorn+Eiger
Schreckhorn
Wasserfall 3
Oberer Gletscher
TalStation
Pfingstegg 2010
Grindelwald

Gletscher

Ilse

Terasse

Kleine Scheidegg & Große Scheidegg
in Grindelwald * Juni 2010
bitte klicken:
Kleine Scheidegg  (2 061 m ü. M.)
Die Kleine Scheidegg ist die Passhöhe (2 061 m ü. M.) zwischen Eiger und Lauberhorn im Berner Oberland in der Schweiz und verbindet Grindelwald mit Lauterbrunnen. Auf der Kleinen Scheidegg befinden sich Hotels sowie der Bahnhof der beiden Zahnradbahnen Wengernalpbahn (seit 1893) und Jungfraubahn (seit 1896). Die Wengernalpbahn führt von Lauterbrunnen und Wengen über die Kleine Scheidegg nach Grindelwald, die Jungfraubahn fährt durch Eiger und Mönch hinauf zum Jungfraujoch.

Große Scheidegg  (1 962 m ü. M.)
Die Grosse Scheidegg ist der Pass, der Grindelwald im Tal der Schwarzen Lütschine mit Meiringen im Haslital (Aare) verbindet. Die Passhöhe liegt auf 1 962 m ü. M. unterhalb des Wetterhorns. Auf der anderen Seite steigt der Grat zum Schwarzhorn auf.
Kleine Scheidegg
Große Scheidegg




bitte klicken:
Kleine Scheidegg Juni 2010
Grindelwald/Lauterbrunnen
Kleine Scheidegg
JungfrauZug
JungfrauBahn
Zug
Große Scheidegg 2010
Grindelwald
PassHöhe
Bus
HeuStadl
Wetterhorn
Gasthaus
BergAbfahrt
Fiescherhorn
Eiger
Holzhaus

Männlichen
in Grindelwald
bitte klicken:
Männlichen
Der Männlichen ist ein 2343 Meter hoher Berg in den Berner Alpen. Von Wengen aus führt die Luftseilbahn Wengen-Männlichen (LWM), von Grindelwald die Gondelbahn Grindelwald-Männlichen (GGM) auf den Männlichen. Die Bergstation der Bahnen befinden sich auf rund 2230 Meter auf einem flacheren Rücken westlich des Gipfels. Der eigentliche Gipfel lässt sich von dort über den steil ansteigenden UNESCO-Weg in rund 30 Min. ersteigen.

Der Männlichen ist als Aussichtspunkt mit ausgezeichneter Sicht auf das Dreigestirn Eiger, Mönch und Jungfrau bekannt sowie als Ausgangsort für Bergwanderer und Skifahrer.

Männlichen Juni 2010




bitte klicken:
Männlichen Juni 2010
Grindelwald
Bergstation
Eiger & Mönch
Eiger
Ilse
Tschuggen
Eiger Bergkette
Wetterhorn
Lauberhorn
Schreckhorn
Breithorn
DreiGestirn
bitte klicken:
  Eigene Seiten: 
Ilse
Fahidi
Axel
Fahidi
Familie
Schindelarz
Tom
Schindelarz
Niko
Schindelarz
Jani
Fahidi
Bitte senden Sie ein eMail an: A.Bela@Fahidi.eu
Zurück
StartSeite
SeitenAnfang
Übersicht*összeállítás*overview
Über mich
Mail an mich
Weiter




bitte klicken: