A. Béla Fahidi
Panoramio-Bilder
Eingestellt am 4. Nov. 2016

INFO
Meine Seiten:
Meine
Frau
Über
mich
Gabi
Tochter
Axel
Sohn
Schinde
larz
Sy-Sy-
Garten
Bilder-
Album
West-
Hausen
Silves
ter-Ritt
Tier-
Schutz
Garten
Freunde
Brücken
verbinden
FamilienChronik:                          Grenzenlos:
Familien-
Buch
Baranya
Jenö
Berg
meister
Blumen
schein
Ulmer
Schachtel
Info
Béla
Baden-
Wuertt.
Ungarn
* H *
Austria
* A *
Europa
* EU *
  Eigene Seiten: 
Ilse
Fahidi
Axel
Fahidi
Familie
Schindelarz
Tom
Schindelarz
Niko
Schindelarz
Jani
Fahidi




*Übersicht* Auf dieser Seite *Übersicht*
bitte klicken:
AGG35/36 Aalen
Dresden mit
Spreewald & Elbsandstein
»BilderAlbum«
Sekt-
Früh-
stück
Dresden
Pillnitz
Sree-
Wald
Bastei
Festung
Königstein
Meißen
Porzellan
Rabenau
Hotel
Heim-
Fahrt
 Weiter
bitte klicken:
und

SektFrühstück und VesperPause
AGG 1935/36 Aalen, Mai 2008
bitte klicken:

DRESDEN
AGG 1935/36 Aalen, Mai 2008
bitte klicken:
ÜBERSICHT:
Frauenkirche
bitte klicken:




bitte klicken:
Frauen-
Kirche
Gold-
Kreuz
Frauenkirche
Martin
Luther
Kuppel
4 Etagen
Altar
Zwinger
bitte klicken:




bitte klicken:
Zwinger
GlockenSpiel
WasserSpiel
Semperoper
bitte klicken:




bitte klicken:
SemperOper
HofKirche &
SemperOper
Stadt-Runde
bitte klicken:
bitte klicken:




bitte klicken:
Hofkirche
Hofkirche
& Willi
Terasse
& HofKirche
HofKirche
& SemperOper
Pfunds-
Milchladen
Zitronenpresse
ResidenzBrücke
Fürstenzug
Brühlsche Terasse

Elbe-Schiff-Fahrt
bitte klicken:
Die Elbe
Die Elbe entspringt im Riesengebirge (Tschechische Republik) in rund 1500m über dem Meeresspiegel bei der Spindlermühle (Spindleruv Mlýn).
Nebenflüsse der Elbe:
Nach Durchbruch des Elbsandsteingebirges bei Festung Königstein und Pirna (Sächsische Schweiz) erreicht die Elbe Dresden. Über das Norddeutsche Tiefland mündet die Elbe bei Cuxhaven in die Nordsee. In Hamburg beginnt der über 98 km lange Mündungsbereich der Elbe. Hier machen sich die Meeresgezeiten bemerkbar. Die größte Flußbreite mit 15 km befindet sich bei Cuxhaven.

Ein verheerendes Hochwasser im August 2002 führte in Sachsen und Sachsen-Anhalt zu sehr großen Schäden.

bitte klicken:




bitte klicken:
RadDamper
StaatsKanzlei
StaatsKanzlei
CarolaBrücke
AlbertBrücke
Wasserwerk (alt)
Schloss
Albrechtsberg
Lingner
Schloss
Blaues Wunder
Blaues Wunder
Kirche
Radebeul * "Sächsisches Nizza"
Schloss Wackerbarth
Altstadt
Radebeul ist eine Große Kreisstadt im Freistaat Sachsen. Sie ist einwohnermäßig die zweitgrößte und die am dichtesten besiedelte Stadt im Landkreis Meißen.

Die Wein-, Villen- und Gartenstadt mit ihren acht historischen Dorfkernen und zwei Villenquartieren liegt entlang der alten Postchaussee zwischen der ehemaligen Residenzstadt Dresden und dem ehemaligen Bischofssitz in Meißen sowie zwischen der Elbe im Süden und den Weinhängen im Norden. Diese Weinhänge bilden die Weinbau-Großlage Lößnitz in der gleichnamigen Landschaft.

Radebeul wird wegen seiner reizvollen Lage in der Lößnitz auch Sächsisches Nizza genannt, zurückgehend auf einen Ausspruch des sächsischen Königs Johann um 1860. Das heutige Radebeuler Gebiet, das direkt an die sächsische Landeshauptstadt Dresden angrenzt, war nicht nur in den vergangenen Jahrhunderten, sondern ist auch heute eine der beliebtesten Wohngegenden der Dresdner Region.

Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Radebeul
bitte klicken:
bitte klicken:
Radebeul *Altstadt*
Weingut-Besichtigung




bitte klicken:
Altstadt
Schloss
Schloss
Wackerbarth

SCHLOSS PILLNITZ
AGG 1935/36 Aalen, Mai 2008
bitte klicken:




bitte klicken:
Schloss-Pillnitz
Freitreppe
Schloss-Pillnitz
Elbe
Schloss-
Pillnitz

SPREEWALD
AGG 1935/36 Aalen, Mai 2008
bitte klicken:
SPREEWALD
Der Spreewald (niedersorbisch: Blóta, Sumpf) ist sowohl ein ausgedehntes Niederungsgebiet als auch eine historische Kulturlandschaft im Südosten des Bundeslandes Brandenburg. Hauptmerkmal ist die natürliche Flusslaufverzweigung der Spree, die durch das Anlegen von Kanälen deutlich erweitert wurde. Als Auen- und Moorlandschaft besitzt sie für den Naturschutz überregionale Bedeutung und ist als Biosphärenreservat geschützt. Die Kulturlandschaft des Spreewaldes wurde entscheidend durch die Sorben geprägt. Weiterhin ist das Gebiet eines der bekanntesten und beliebtesten Reiseziele im Land Brandenburg.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Spreewald
 
Eine BootsFahrt ist lustig




bitte klicken:
InselBrücke
Blumen-Garten
SpreeBrücke
Schloss
Spree
Spiegelung
Bäumc
Flottes Rudel
KahnFahrt

BASTEI
Elbsandstein-Gebirge
Sächsische Schweiz
AGG 1935/36 Aalen, Mai 2008
bitte klicken:




bitte klicken:
Bastei & Elbe
Eisenbahn
Felsen
Fels-
Abbruch
Lilienstein-Blick
FelsAbbruch
& Elbe
DurchBlick
BasteiBrücke
Bastei 
& Lilienstein

FESTUNG KÖNIGSTEIN
Elbsandstein-Gebirge
Sächsische Schweiz
AGG 1935/36 Aalen, Mai 2008
bitte klicken:




bitte klicken:
ElbeBlick
Festung
Pavillion
Königstein

MEISSEN
»PorzellanMuseum Meißen«
AGG 1935/36 Aalen, Mai 2008
Meißener Porzellan (Handelsmarke: Meissener Porzellan) ist Porzellan aus der ersten europäischen und im 18. Jahrhundert lange Zeit führenden Manufaktur, die von ihrer Gründung bis zum Jahr 1863 auf der Albrechtsburg in Meißen, dann in einem eigenen Werk produzierte. 1710 als „Königlich-Polnische und Kurfürstlich-Sächsische Porzellan-Manufaktur“ gegründet, ging sie 1806 als "Königlich-Sächsische Porzellan-Manufaktur Meissen“ aus dem Besitz der Krone in das Eigentum des Fiskus über. Im Zuge der verfassungsmäßigen Erneuerung des staatlichen Eigentums nannte sich das Unternehmen ab 1918 „Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen“. In der DDR-Zeit war die Manufaktur dann ein Volkseigener Betrieb (VEB), und seit dem 26. Juni 1991 firmiert sie als „Staatliche Porzellan-Manufaktur Meissen GmbH“; Gesellschafter ist der Freistaat Sachsen.
Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Mei%C3%9Fener_Porzellan
bitte klicken:
Rundgang:
SammelStelle:




bitte klicken:
Shop
Deckel
LiebesPaar
Uhr
Uhr
Vasen
Fabrik

Leuchte
Fuchs
MuseumStraße

RABENAU
»Hotel König Albert Höhe«
AGG 1935/36 Aalen, Mai 2008
bitte klicken:
"Hotel König Albert Höhe"
Höhenstraße 26,  D-01734 Rabenau
Familiär geführtes Hotel in schöner, grüner, ruhiger Höhenlage
mit Panoramablick am Rande der Landeshauptstadt Dresden.




bitte klicken:
Hotel
Höhenstraße
Ballon
Freital-Blick

Heimfahrt
»Bahrebachmühlen-EisenbahnViadukt«
»Abschluss«
AGG 1935/36 Aalen, Juni 2008
bitte klicken:
»Bahrebachmühlen-EisenbahnViadukt«
Technisches Denkmal über der Autobahn A4 bei Chemnitz:
*Größte lichte Bogenweite: 18 m
* Höhe über Talsohle: 27 m
* Gesamtlänge: 235 m
ABSCHLUSS
KaffePause
Riesen-Schnitzel
 




bitte klicken:
HeimFahrt
Viadukt
bitte klicken:

  Eigene Seiten: 
Ilse
Fahidi
Axel
Fahidi
Familie
Schindelarz
Tom
Schindelarz
Niko
Schindelarz
Jani
Fahidi
Bitte senden Sie ein eMail an: A.Bela@Fahidi.eu
Zurück
StartSeite
SeitenAnfang
Übersicht*összeállítás*overview
Über mich
Mail an mich
Weiter